News

Alle News und Informationen über die Rotax Max Challenge Schweiz.

Rotax Challenge 2 – Pfingstmontag, 24. Mai 2021 Wohlen

Kategorien: Allgemein

Die Rotax Max Challenge Schweiz war am Pfingstmontag, 24. Mai 2021 in Wohlen zu Gast. Die Veranstaltung bot spannende Rennnen bei welchselnden Wetterbedingungen.

Micro: Schön dominiert die Rennen

Paul Schön gewinnt das Zeitfahren knapp vor Patrick Negura und Leo Gonzalez. Die Rangliste nach dem ersten Vorlauf entspricht derjenige des Zeitfahrens. Im zweiten Vorlauf fährt Schön vorne weg, danach folgen Patrick Negura knapp vor Gergiy Zasov und Leo Gonzalez. Im Finallauf gewinnt Schön vor Negura und Gonzalez.

Mini: Sieg für Karel Staut

In den ersten zwei Läufen gewinnt Karel Staut vor Christopher Holst und Lenny Nevio Passeggio. Der Finallauf findet auf regennasser Fahrbahn statt. Tino Sidler gelingt es Karel Staut zu attackieren jedoch kommt Sidler mit etwas zu viel Schwung in die Kurve beim Bahndamm und er kann seinen Kart wieder knapp auf die Fahrbahn bringen. Karel Staut kann ihm dadurch jedoch einige Meter abnehmen. Den Finallauf gewinnt Karel Staut vor Tino Sidler und Lenny Nevio Passeggio.

Junior: Regenkönig Ruben Ruckstuhl

Im Feld der Junioren konnte Samuel Schär im Zeitfahren den Sieg vor Samuel Ifrid und Martin Stoyanov herausfahren. Der ersten Vorlauf gewann ebenfalls Schär vor Ifrid und Calvin Kunz.

Im zweiten Vorlauf kehrte das Blatt und Ifrid siegte vor Kunz und Schär, Ruben Ruckstuhl belegte Rang fünf. Das Finale war ein „Regenrennen“, dies heisst die Piloten konnten Regen- oder Trockenreifen montieren. Martin Stoyanov entschied als einziger Junior Pilot mit Trockenreifen zu starten, dies führte jedoch nicht zum Erfolg, da die Piste noch zu nass war. Ruben Ruckstuhl gewann dieses Regenrennen klar vor Samuel Ifrid und Samuel Schär.

MAX: Sidler in den Vorläufen Top – Finalsieg für Biland

Im gut besetzten Max-Feld konnte sich Mario Sidler im Zeitfahren vor Luca Pozzo und James Bischof behaupten, Sacha Clavadetscher und Joan Bischof folgten auf Rang vier und fünf.

Ebenfalls den ersten und zweiten Vorlauf wurde durch Sidler angeführt, gefolgt von James Bischof und Luca Pozzo. Im Finalrennen konnte einzig James Bischof auf dem Siegertreppchen Platznehmen. Rolf Biland zeigte den jungen Piloten die Ideallinie, er siegte klar vor James Bischof und Yannick Senn. Rico Bleiker und Kevin Ummel belegten die Ränge vier und fünf.

Max Master: Sieg für Werner Eichenberger

In der Kategorie Max Master konnte Andreas Peter im Zeitfahren noch den Sieg herausholen, im Finalrennen hatte Peter jedoch einen Ausfall und es siegte Werner Eichenberger vor Martin Pasandin und Thomas Beuggert.

DD2: Mike Zürcher nicht zu besiegen

Die Piloten der DD2-Kategorie zeigten Rennsport auf höchstem Niveau. Mike Zürcher konnte im Zeitfahren Michael Kunz und Stefan Dudler auf die Plätze verweisen. Den ersten Vorlauf buchte Zürcher ebenfalls für sich vor Kunz und Phillip Loacker und Stefan Dudler. Im zweiten Vorlauf setzte sich Giuiliano Cucciolillo zwischen Zürcher und Kunz und belegte diese Position auch im Finalrennen. Zürcher siegte im Final vor Cucciolillo und Michael Kunz.

DD2 Master: Duell Michael Hitchcock – Jan Adriano

Jan Adriano gewann das Zeitfahren vor Michael Hitchcock und Marcel Möckli, Hitchock und Adriano wechselten die Plätze in Lauf eins. Im zweiten Vorlauf hiess es wieder Adriano vor Hitchcock und Möckli. Im Finalrennen wechselte die Führung wieder und Michael Hitchcock gewann vor Jan Adriano und Marco Specker, welcher sich noch vor Marcel Möckli platzierte.

Die nächsten Rennen der Rotax Max Challenge Schweiz sind am:
19./20. Juni 2021 – RMC-3, Vesoul (F)
14./15. August 2021 – RMC-4 und RMC-5, Lévier (F)
18. September 2021 – RMC Final, Wohlen

Ranglisten

Fotos

Weitere Informationen zum Rennen hier